Vier griechische Inseln im Porträt

Rund 2.500 Inseln schwimmen in der Ägäis, große, kleine, wilde, sanfte, schroffe, karge und grüne. Bleibt nur eine Frage: Welches Eiland ist das richtige für mich? Die Antwort ist nicht schwer, denn: In diesem Quartett findet garantiert jeder seine Lieblings-Insel

Ios – die Party-Insel
Am Tag wirkt Ios ein bisschen wie Dithmarschen am Wochenende. Der Hauptort Chora ist ein verschlafenes Dörfchen, die Gassen sind leergefegt, die Fensterläden zugeklappt. Spätnachmittags schlurfen ein paar Alte durch die verwinkelten Gänge zwischen den weißen Kubushäuschen, den Kapellen und Kirchen, und hin und wieder sieht man einen Urlauber träge an seinem starken griechischen Kaffee nippen. Aber plötzlich, ungefähr gegen Sonnenuntergang, schält sich ein seltsames Bild aus der Dämmerung. Neon-Schilder flackern auf, Tische werden rausgeschleppt, aus den ersten Bars dröhnt Musik. Und das Bilderbuchstädtchen oben auf dem Hügel verwandelt sich in eine einzige Freiluftdisco. …

Unterkommen Laut und lebendig geht es im ‚Princess Sissi‘ (Tel. & Fax 0286-91244) zu, einer kleinen Pension am Stufenweg zwischen Gialos und Chora, DZ ab 20 Euro.
Essen & Trinken Leckere Kleinigkeiten stehen im ‚O Lordos Byron‘ in Chora auf der Speisekarte. Wer keinen der 30 Plätze ergattert, sollte ins ‚Pithari‘ ausweichen (auf dem Kirchplatz), wo man nach griechischer Tradition aus dem Kochtopf aussucht.  …

Die vier Inseln Symi, Hydra, Paros und Ios im Porträt – mit vielen Service-Infos.

back